Linux^2

Linux^2

What you may find here

In this blog you'll mainly find all things Linux - problems, solutions, reports, rants, tips & tricks etc. with the occasional off-topic entry thrown in. You never would have guessed looking at the URL, huh?
In diesem Blog findet ihr hauptsächlich Themen rund um Linux - Probleme, Lösungen, Berichte, Meinungen, Tips & Tricks und dazwischen ein paar überhaupt nicht dazu passende Einträge. Wärt ihr bei der URL nie drauf gekommen, ne?

Mailt mal! Email me!

Fortschritt! Progress!

gsm-ussdPosted by Jochen Tue, June 15, 2010 21:33:37
(English text follows further below.)

Hi da draußen,

gsm-ussd 0.4 macht Fortschritte! Am besten dabei: Es funktioniert immer noch. smiley
Zugegebenermaßen sieht man von außen nicht viel, aber der innere Aufbau hat sich schon recht stark verändert. Aus einem einzelnen Skript von 1500 Zeilen ist ein Skript von 250 Zeilen geworden, welches sich aber auf 8 Module von insgesamt 1900 Zeilen Perl-Code stützt! Damit ist der Umbau aber noch nicht abgeschlossen. Einige Methoden liefern noch Datenstrukturen zurück - ein Erbe ihrer Geburt als schlichte Funktionen. Diese Methoden werden nun aufgedröselt und ihre Rückgabewerte als einzelne Attribute ihrer Objekte zur Verfügung stellen.

Die interne Doku lässt momentan leider zu wünschen übrig. Das werde ich aber angehen, wenn ich die o.a. Methoden umgeschrieben habe.

Also, wenn ihr schon gsm-ussd anwendet, hier meine Bitte an Euch:
Bitte testet die Entwicklungsversion!

Es ist einfach:
$ git clone http://github.com/JochenHoch2/gsm-ussd
$ cd gsm-ussd
$ git checkout dev
$ ./bin/gsm-ussd.pl -d -m ... # Und was ihr sonst noch an Optionen benötigt.

Feedback wird sehr erwünscht unf geschätzt - Dankeschön!

Tschö & lasst von Euch hören,
Jochen


(English text starts here.)

Hi out there,

gsm-ussd 0.4 comes along nicely! And what's more: It even still works! smiley
Admittedly, there's not much to see from the outside. But the inner workings changed a lot. The single script of 1500 lines became a script of merely 250 lines, supported by 8 modules of 1900 lines of Perl code. But the reorganisation doesn't stop there. Some methods return data structures, a heritage of their birth as mere functions. These methods will be chopped up and provide their return values as attributes of their objects.

Internal documentation leaves a lot to be desired at the moment, but won't be tackled after the rewrite.

So, if you're already using gsm-ussd, here's my plea to you:
Please test the development version!

It's easy:
$ git clone http://github.com/JochenHoch2/gsm-ussd
$ cd gsm-ussd
$ git checkout dev
$ ./bin/gsm-ussd.pl -d -m ... # And whatever options you need

Feedback is strongly encouraged and appreciated - Thanks!

Bye & waiting to hear from you,
Jochen




Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.
Posted by Jochen Mon, June 13, 2011 14:31:18

Just in case you missed the announcement: DEBs and RPMs for version 0.4 are now available.

Cheers,
Jochen

Posted by Jochen Mon, May 16, 2011 09:43:48

Hi Seb,

Deb packages for 0.3 are already available (and always have been), so I assume that you're looking for 0.4 debs? It's still in testing, but rpm- and deb-construction works again, so I'll put them up in the download page soon: http://linux.zum-quadrat.de/downloads/

Best wishes,
Jochen

Posted by Seb Sun, May 15, 2011 11:31:04

Thank you for this nice piece of software!

I'm currently using v0.3.3 from the debian package. Is v0.4 still testing grade?

Could you provide a debian package as well?

I find your program very useful, I'm in Kenya and I use it to top-up my prepaid Safaricom dongle (ZTE MF636).


Cheers!

Posted by Jochen Sat, April 23, 2011 18:08:01

Hi, die Meldung besagt, dass eine USSD-Session aufgemacht wurde. Die bedient man dann einfach mittels eines weiteren gsm-ussd-Aufrufs. Typischerweise bekommt man ein Auswahlmenü; darauf antwortet man dann beispielsweise mit

gsm-ussd -m /dev/ttyUSB0 '2'

wenn man den Menüpunkt mit der Nummer 2 auswählen will. Kein * und kein #! Alternativ kann man auch die USSD-Query direkt mit der Auswahl erweitern:

gsm-ussd '*123*2#'

würde in einem Rutsch den Menüpunkt 2 wählen, den die Query "*123#" anzeigt.

OK soweit?

Grüße, Jochen

Posted by WKDietz Fri, April 22, 2011 20:24:18

Hallo,

funktioniert soweit gut, ich suche aber noch eine Möglichket eine Antwort auf "Furher Action required" anzugeben.

Besten Dank soweit

Posted by Matthias Merz Tue, September 28, 2010 23:16:33

Hallo Jochen,

OK, man sollte das mit den Namen genauer nachschauen und nicht vom Kommentar drunter ablesen, sorry!

Wenn ich schon Erfahrung mit github hätte, dann hätte ich darauf wohl auch selbst kommen können; danke für die Info, tut einwandfrei!

Schöne Grüße,
Matthias

Posted by Jochen Mon, September 27, 2010 13:58:10

Hi, Matthias,

auch wenn ich immer noch Jochen heiße... smiley

Sorry, ich muss da wohl was verdreht haben. Habe gerade bei github vorbeigeschaut und gesehen, dass read-only nur das git-Protokoll geht, also

git clone git://github.com/JochenHoch2/gsm-ussd.git

Ich hoffe, das hilft weiter!

Grüße,
Jochen

Posted by Matthias Merz Tue, September 21, 2010 22:11:07

Hallo Manuel,

ich würde ja gern die Entwicklungsversion aus dem git nehmen (das vereinfacht Updates *g*), aber:

$ git clone http://github.com/JochenHoch2/gsm-ussd
Initialized empty Git repository in [...]/gsm-ussd/.git/
fatal: http://github.com/JochenHoch2/gsm-ussd/info/refs not found: did you run git update-server-info on the server?

Könntest Du das mal testen? achso:
$ git --version
git version 1.7.1
(Debian)

Ansonsten find ich das gsm-ussd klasse, gerade zum Abfragen des Guthabens auf meinem UMTS-Stick prima!

Schöne Grüße,
Matthias Merz

Posted by Jochen Sun, August 29, 2010 15:05:59

Hi Manuel,

die Huaweis haben scheinbar immer mehrere TTYs, wobei das erste für die Datenkommunikation zuständig ist, das zweite (oder letzte) für die Kontrolle. Nur dort (!) schlagen die +CUSD-Antworten auf, egal, über welche Schnittstelle die Anfrage abgesetzt wurde! Da nun auf /dev/ttyUSB0 der pppd gerade eine Verbindung offen haben könnte, sollte man mit gsm-ussd immer /dev/ttyUSB1 bzw. ttyUSB2 (je nach Modem) verwenden.

Kurz: gsm-ussd benutzt die vorhandenen Schnittstellen genau so wie vorgesehen. Würde ich /dev/ttyUSB0 verwenden wollen, müsste ich trotzdem /dev/ttyUSB1 öffnen, um die Antwort überhaupt empfangen zu können. Und eine eventuell bestehende Datenverbindung könnte durch gsm-ussd gestört werden...

Das genaue Device, dass gsm-ussd also verwenden muss, ist aber leider nicht exakt vorhersehrbar. Mein E160 verwendet normalerweise /dev/ttyUSB1 als Controlport. Deaktiviere ich aber das ZeroCD-Feature am Stick, erhalte ich plötzlich zusätzlich /dev/ttyUSB2, was auch funktioniert, wogegen /dev/ttyUSB1 plötzlich tot ist! Daher muss man auch weiterhin das korrekte Device von Hand vorgeben.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter?

Grüße, Jochen

Posted by manuel Tue, August 24, 2010 23:30:28

Ich hab gsm-ussd_0.3.3-0 mit zwei Huawei-Geräten ausprobiert.
Problem: Soweit ich das sehe wartet gsm-ussd auf dem gleichen Gerät auch auf die Antwort. Weiß jetzt nicht wie weit du bist.
E1550: +CUSD an /dev/ttyUSB0 ; Antwort: /dev/ttyUSB2
E160: +CUSD an /dev/ttyUSB0 ; Antwort: /dev/ttyUSB1